Unsere "Nicht-Corona" Willkommensseite finden Sie weiter unten.

Neue Pächter auf dem Turmberg

Die Schützengesellschaft Durlach begrüßt sehr herzlich die neuen Pächter im "Schützenhaus auf dem Turmberg".

Wir wünschen Aneka Zesch und Oliver Grimm mit ihrem Team einen guten Start sowie eine gelungene Neueröffnung, sobald es die Umstände wieder erlauben.

Die Webseite https://www.schuetzenhaus-turmberg.com/ ist aktuell in Überarbeitung.

Auf der Facebook Seite https://www.facebook.com/Schuetzenhaus.Turmberg/ gibt es immer aktuelle Neuigkeiten, wie derzeit ein Grußwort der neuen Pächter oder die Ankündigung, mit "Flammkuchen to go" bereits jetzt zu starten.

Herzlich willkommen auf dem Turmberg. Wir freuen uns auf eine gute Zusammenarbeit und den Ausbau des wundervollen Biergartens.

Information für unsere Mitglieder!

"Aktuelle Information unserer Sportleitung (02.05.2021)
Wiederaufnahme eines eingeschränkten Trainingsbetriebs ab 05.05.2021"

Liebe Sportschützinnen und -schützen,

ich hoffe, es geht euch weiterhin nach fast 14 Monaten Corona-Beschränkungen gut. Die Anlagen habe ich erst gestern/heute überprüft, damit wir ab dem 05.05.2021 wieder einen - leider sehr eingeschränkten - Trainingsbetrieb aufnehmen können.

Es sind einige Punkte zu beachten, die im Anhang im Detail aufgeführt sind.

Wichtig ist, dass ihr erst nach der Anmeldung für eine Trainingsstunde teilnehmen könnt.

Die Aufsichten tragen euch vor Ort in die Anwesenheitsliste und das Schießbuch ein. Bitte gebt die raren Termine frei, wenn eure Teilnahme unsicher wird - seid solidarisch untereinander, vielen Dank! Denkt an die Masken - der Hinweis erübrigt sich fast von selbst.

Wir wünschen euch allen, dass ihr weiterhin gesund bleibt!
Und den Trainierenden wünschen wir zusätzlich gut Schuss!

Sportliche Grüße


Spezielle Vorgaben für den Vereinsbetrieb der SG Durlach 1601 e.V. (Stand 01.05.2021)

Neben den Maßnahmen der Corona-Verordnung gilt speziell für die Schießanlage der SG Durlach:

  1. Ein Training ist nur den Mitgliedern erst nach vorheriger Anmeldung über den Online-Trainingsplan möglich. Der Online-Trainingsplan versucht, die mögliche Anzahl von Trainierenden gemäß der Verordnung und den Inzidenzen zu berücksichtigen. Nicht angemeldete Personen dürfen nicht trainieren.
  2. Die Trainierenden sollten sich nicht begegnen, d.h. idealerweise sollte ca. 5 min vor Ende der Trainingsstunde die Anlage verlassen werden.
  3. Die Badische Stub bleibt geschlossen.
  4. Auf den Schießständen (Druckluft, 25 m Schießstand, Halle) sind die Abstandsregeln einzuhalten. Eine Aufsicht muss während dem Schießbetrieb anwesend sein.
  5. Zwingend vorgegeben ist die Verwendung von medizinischem Mund-/Nasenschutz während des Aufenthalts in den Innenräumen (Flure und Toiletten) der SG Durlach, beim Schießen in der Halle mit Belüftung kann der Mund/Nasenschutz abgenommen werden.
  6. Es ist nur eigene Ausrüstung zu verwenden (Waffe, Gehörschutz, Brille)
  7. Nach Beendigung des Trainings sind folgende Gegenstände/Objekte des Schießstands zu desinfizieren:
    a)Alle Türklinken
    b)Der Schießtisch
    c)Armaturen in den Toiletten
  8. Auf Grund der Vorgaben durch die Corona-Verordnung ist durch den Verein eine Anwesenheitsliste zu führen. Diese ist 4 Wochen vom Verein aufzubewahren.
    Die Anwesenden werden durch die Aufsicht eingetragen. Die Aufsicht nimmt auch die Eintragungen in das Schießbuch vor. Unterschriften in die persönlichen Schießbücher bitte immer mit eigenem Stift der jeweiligen Aufsicht.
  9. Die an den Trainingstagen anwesenden Sportleiter bzw. der Bogenreferent sind als Aufsichten für die Einhaltung der Hygienevorschriften verantwortlich. Ihren Anordnungen ist entsprechend Folge zu leisten.

Die verantwortlichen Personen für die eingeschränkten Trainingszeiten sind die Sportleiter:


"Aktuelle Information unserer Sportleitung (20.04.2021) - bleibt noch wegen der Verbandsinformationen"

Liebe Sportschützinnen und -schützen,
ich hoffe es geht euch gut. Einige Mitglieder haben bereits den ersehnten Pieks erhalten, eine junggebliebene Altersschützin tat dies zusammen mit ihrer Hausärztin sehr medienwirksam in der BNN (https://bnn.de/karlsruhe/karlsruhe-stadt/durlach/corona-impfungen-hausarztpraxis-karlsruhe-durlach-impfdosen-lieferung-impfstart-reaktionen).
Hier kommen nun gebündelt die neue Informationen (Verordnungen, Rundenwettkampf 2021, Idee interner Wettkämpfe des GSVBW):
Die neue Corona-Verordnung in Kompaktform findet ihr unter: https://sozialministerium.baden-wuerttemberg.de/fileadmin/redaktion/dateien/PDF/Coronainfos/210419_Auf_einen_Blick.pdf
Die Umsetzung für unseren Schießsport haben wir per Email an unsere Mitglieder verteilt. Wir prüfen aktuell die Möglichkeiten.

Vom BSV in Leimen - Betreff: Verschiebung der Rundenwettkämpfe 2021 (20.04.2021)

"Sehr geehrte Damen und Herren,
sicher haben es die meisten unter Ihnen bereits vermutet – der erste Rundenwettkampf 2021 (geplant für den 25.04.2021) wird nicht stattfinden können.
Leider erlaubt es die aktuelle Situation und die Corona-Verordnung nicht, dass die Rundenwettkämpfe 2021 wie geplant am kommenden Wochenende beginnen.
Viele Vereine können gar nicht oder nur eingeschränkt die Schießstände benutzen. Diesen Umständen müssen wir mit unserer Entscheidung Rechnung tragen.
Wir bleiben aber optimistisch und hoffen weiter auf die Durchführung der Runde 2021.
Hier die neue Planung:
  • Die ersten drei Wettkämpfe werden verschoben und zeitlich hinten angehängt.
  • Der erste Wettkampf soll am 30.05.2021 stattfinden.
  • Die Wettkämpfe an den Terminen 18.07.2021 und 25.07.2021 sollen wie geplant stattfinden.
  • Voraussichtlich bleibt es beim Fernwettkampfmodus – hier entscheiden wir aber kurzfristig je nach Corona-Lage.
  • Über die neuen Termine der verschobenen drei Wettkämpfe werden wir sie rechtzeitig informieren."

GSVBW Newsletter - Betreff: News 14. April 2021 - Informationen zu den Meisterschaften des GSVBW
"Großkaliber Sportschützen Verband Baden-Württemberg e.V.

Liebe Mitglieder,
leider muss ich euch heute informieren, dass die Entwicklung der Corona-Situation den Gesamtvorstand des Landesverbands zu folgendem Beschluss „gezwungen“ hat:

„Bis mindestens September 2021 finden im GSVBW e.V. keine Meisterschaften und/oder sonstigen Veranstaltungen (z.B. Sicherheits- und Regeltests, Sachkundeausbildung o.ä.) statt. Anfang September wird der Gesamtvorstand die Situation neu beurteilten“.

Uns ist bewusst, dass zum Beispiel für den Nachweis von Wettkämpfen im Sinne des Waffengesetzes, diese überhaupt erst angeboten werden müssen. Aber leider ist genau dies auf Landesebene durch die Corona-Verordnung nicht möglich (wobei es manchmal nicht feststellbar ist, was wo und wann gerade möglich ist….).

Aber dies heißt nicht, dass gar keine Wettkämpfe stattfinden können/dürfen, denn in manchen Land- und Stadtkreisen ist ja ein (wenn auch stark eingeschränkter) Schießbetrieb möglich - meist mit Genehmigung der Behörde.

Unser Vorschlag: Wenn unter Beachtung der Corona-Auflagen, der Hygienevorschriften und ggf. einer behördlichen Genehmigung ein Schießbetrieb möglich ist, sollten diese Vereine auf Vereinsebenen kleine Wettkämpfe anbieten.

Damit diese als „offizielle Wettkämpfe auf Basis einer genehmigten Sportordnung“ angesehen werden können, bitten wir um folgenden Ablauf:
Der ausrichtende Verein schickt die Ausschreibung dem Landesverband per Email. In der Ausschreibung müssen die Modalitäten aufgeführt sein (Zeit, Ort, Disziplin, Art der Anmeldung usw.)

Der Landesverband prüft Disziplin und Sporthandbuchkonformität und bestätigt dies dem Verein.
Der Landesverband veröffentlicht die Ausschreibung im Terminkalender.

Der Verein kann/sollte nach der Bestätigung die Urkunden/Ergebnislisten mit dem Vermerk „offiziell anerkannter BDS/GSVBW Wettkampf“ versehen.

Falls gewünscht veröffentlicht der Landesverband die Ergebnislisten auf der Homepage.

Die Idee dahinter ist, dass dort wo es möglich und zulässig ist, bereits auf Vereinsebene (kleine) offizielle Wettkämpfe stattfinden können. Und bei einer entsprechenden Disziplin (z.B. Fallscheibe) können durchaus eine ganze Anzahl von Mitgliedern an dem Wettkampf teilnehmen, ohne gegen bestehende Vorschriften zu verstoßen. Der Wettkampf sollte „offen“ ausgeschrieben werden.
Natürlich hat ein derartiger Wettkampf nicht den „Stellenwert“ einer Landes- oder Deutschen Meisterschaft, aber im „unteren Befürwortungsbereich“ wäre dies durchaus eine – den aktuellen Einschränkungen geschuldete – Alternative.

Prüft einfach, ob dies bei euch möglich ist...

Aber es gilt immer: Die jeweils gültigen Corona-Regelungen und Hygiene Vorgaben müssen unbedingt beachtet werden."


Wir prüfen es, weil es eine sehr gute Idee speziell in 2021 ist (in 2019 hatten wir ja beim Nikolausschießen neben der VM ein zusätzliches internes Wettschießen). Wünsche von euch zu Perkussions-, Ordonnanz-, Bogen-, M1 Carbine- oder anderer Wettbewerbe nehme ich gerne entgegen.

Im Moment, Stand heute Abend, liegen die 7-Tages-Inzidenzen bei 132,7 im Stadtkreis und bei 147,2 im Landkreis Karlsruhe.

Sportliche Grüße
- bleibt gesund und zuversichtlich - 

 


 

 

Herzlich Willkommen auf den Internetseiten der Schützengesellschaft Durlach e.V. gegründet 1601.


Unser Schützenverein besteht inzwischen über 415 Jahre und ist damit der älteste Verein im Schützenkreis Karlsruhe.

Auf unserem Vereinsgelände auf dem Turmberg in Durlach bieten wir Trainingsmöglichkeiten für Sportschützen in den Sportverbänden DSB und BDS, für Bogenschützen sowie auch für Jäger.

Unser Schützenhaus ist ein bekanntes Ausflugslokal mit einem hervorragenden kulinarischen Angebot.

Gerne begrüßen wir Interessierte am Schießsport zu unseren Trainingszeiten auf dem Turmberg.

Aktuelle Meldungen finden Sie immer unter Aktuelles.

Neu: ein kurzes Video von unserem Vereinsgelände auf dem Turmberg.